Hacienda Havana 19.03.2011 22.11.2017 08:52 (UTC)
   
 
Hacienda Havana – 19.03.2011 Da war sie wieder, was haben wir sie vermisst … die Sonne, die Sonne und Du …lalalalalala Begrüßt wurde sie nach halbjähriger Enthaltsamkeit von 11 gut gelaunten Keulenschwingern, die sich auf Wunsch des Präsidenten um 15 Uhr auf dem heimischen Geläuf einfanden. Den Beteiligten bot sich das Bild eines Teppichs, sofern man die zu überspielenden Baumstümpfe als natürliche Hindernisse ansehen konnte. Schnell noch eine Flasche kühlenden Gerstensaft in die Hand genommen und ab ging die Jagd auf Richard Kimble oder wie er neudeutsch genannt wird --- Oliver Nazareth --- Das Tor 1 war eigentlich leicht zu durchspielen und dieses gelang auch den ersten beiden Protagonisten vier Tage nach den Iden des März…doch dann platzierte Vater von Tom Tom Treppendorf seine blaue Kugel direkt vor das Tor 1, so dass vermutlich nicht einmal ein Beben der Stärke 9,0 diese hätte verrücken können. Über geschicktes Verlegen des Anstoßpunktes gelang es aber auch im nachhinein noch 3 Spielern direkt zu verwandeln. Das Tor 2 war eigentlich das am leichtesten zu spielende Tor, da sich das Gestänge in unmittelbarer Nähe einer im rechten Winkel verlaufenden Mauer befand, aber auch hier fanden wieder einige Spieler die hohle Gasse, die in diesem Falle allerdings nicht nach Küssnacht, sondern in Nachbars Garten führte…offensichtlich insbesondere für gelbe Kugeln nicht zu durchspielen hielten sich der Präsident nebst Hegetät lecker lecker bis kurz vor Sonnenuntergang damit auf dieses Tor zu durchspielen. Zweitgenannter verkürzte im Laufe des Tages den Rückstand allerdings zügig und schloss zu der Allgemeinheit auf…Der Präsident hingegen wurde an diesem Abend nicht mehr oft gesehen und die Clubmitglieder hoffen, dass er mitlerweile wieder an den Ort des Geschehens eingetroffen ist. Birne Beinhart hatte die Chance sich über die Tore 3, 4, 5 und 6 abzusetzen, wobei ihm dann die Schlucht des Schreckens zum Verhängnis wurde und die rote Kugel mit unbändiger Wucht in den Schlund sog. Dieses brachte ihn leider aus dem Rhythmus und führte zu einer unkontrollierten Spielweise die ihm dann nur noch den vierten Platz einbrachte. Damit war einmal mehr der Weg für den Chefstrategen des Zeitvertreibs frei, der diese Gelegenheit erblickte und sich mit einer Armada an Sicherheitsschlägen vom Feld distanzierte, den Zielstab erreichte und dann vermutlich noch genügend Zeit gehabt hätte einen Baum zu pflanzen und diesen aufwachsen zu sehen, bevor Rudi Rednose als Zweiter anklopfte. Ohne Groß aufzufallen spielte Rudi sich durch das Feld und schien im Mittelfeld zu landen, als er an Tor 7 den Driver auspackte und mit einem gefühlten Albatros das staunende Publikum von seiner Schlagsicherheit überzeugte, an den ungläubigen Gesichtern vorbei huschte und sich aufmachte die restlichen Spielgerät ebenfalls mit der Leichtigkeit des Seins zu durchspielen. Die Spieler Rumohr, Hoffmann und Schnoor hätten Rudi vielleicht noch aufhalten können, aber das hat man von den Alliierten bei Gaddafi auch gedacht und dann kommt alles ganz anders…Hoffel hatte an diesem Abend nicht das spielerische Geschick und Archie hatte unter der Unzulänglichkeit von Captain Blauschnoor zu leiden, der mit einem Schlag an Tor 9 gleich beide Spieler von der Hoffnung befreite noch als Zweitbester geehrt zu werden. Bei Borsti war es wie so oft, starker Beginn und dann stark nachlassen…einmal in der falschen Richtung am Baum vorbei gespielt und das war´s…von Torkel war dieses mal eigentlich gar nix zu merken, aber der war ja auch mit seinen Gedanken woanders und ohne eine sorgfältige Wahl der Spielgetränke kann es ja auch nicht gut gehen. So ging es nach nur knapp anderthalb Stunden zur Präsidentengattin und man erfreute sich mal wieder köstlicher Bewirtung und eines darauf folgenden Kneipenbummels, der auch irgendwann zu Ende gegangen sein muss und nu´ wollen wir mal sehen, was Anfang April im Starpalast passiert…Prognose des Schriftwarts: Dem Hirschen werden die Hörner gestutzt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Die nächsten Spieltage:



02.12., 15:00 Uhr Birnenpark

05.12., 18:00 Uhr Weizenfeld

  Werbung
"
  Aktivitäten

  Weiteres

Herrentour 2018 vom 07.-09.September

  Ergebnis des letzten Spieltages
1. Oller, Kay (16)

2. Hoffel (12)

3.
  Top Ranking (Points)
1. Hoffel (38)

2. Oller (32)

3. Flipper, Kay (31)
Seit Januar 2010 waren immerhin schon 100725 Besucher (261451 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=